Kurs 2019 Neuerungen der Ausbildung SVPS


Im Frühling bieten wir einen Kurs "Grundausbildung Pferd Schweiz" an. Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte telefonisch oder per Mail. Die Ausschreibungen des Kurses folgen in Kürze.

 

Das neue Ausbildungskonzept ist folgendermassen aufgebaut:

  1. Grundausbildung Pferd Schweiz: Diese Ausbildung bildet eine Basisausbildung für Reiter und Pferd und kann mit einer Prüfung, dem Attest oder Diplom abgeschlossen werden.
  2. Brevet: Das Brevet wird von den Disziplinen des SVPS oder den Verbänden wie in Dressur, Springen, Fahren, Western usw. angeboten und dient als Standortbestimmung für den Einstieg für den Wettkampfsport auf tieferem Niveau.
  3. Lizenz: Die Lizenz dient als Test für den Wettkampfsport und wird von den Disziplinen des SVPS angeboten wie die Spring-, Dressur-, Fahr-, TREC-Lizenz usw.

Wie beim aktuellen Brevet ist die Grundausbildung Pferd Schweiz ebenfalls in zwei Teilbereiche gegliedert. Ein Teil besteht aus dem Umgang mit dem Pferd und aus theoretischen Kenntnissen. Der zweite Teil beinhaltet das Reiten oder Fahren.

Die Grundausbildung Pferd Schweiz ist gegliedert in:

  • Attest = Umgang mit dem Pferd inkl. Bodenschule und theoretische Kenntnisse
  • Diplom = Umgang mit dem Pferd inkl. Bodenschule und theoretische Kenntnisse und Reiten/Fahren.

Das Attest soll für Pferdeliebhaber offenstehen, die mit Pferden zu tun haben, jedoch weder Reiten noch Fahren oder Wettkampfsport betreiben wollen. Das Diplom beinhaltet die gesamte Grundausbildung Pferd Schweiz, also Umgang, Bodenschule, Theorie und Reiten oder Fahren.


Abschluss mit Diplom (inkl. Reiten/Fahren)

Die Grundausbildung Pferd Reiten/Fahren gilt als Einstieg in den Pferdesport. Unabhängig ob man später Turniersport betreiben will oder sich im Freizeitbereich befindet.

Die Grundausbildung Pferd wird in zwei mögliche Ausbildungen unterteilt. In Reiten und in Fahren. Die Grundausbildung Pferd Reiten beinhaltet alle Reitweisen zusammen und wird als Diplom abgeschlossen. Dieser ist in zwei Teilbereiche gegliedert. Ein Teil besteht aus dem Umgang mit dem Pferd und theoretischen Kenntnissen. Der zweite Teil beinhaltet das Reiten. 

Die Grundausbildung Pferd Fahren ist für die Fahrausbildung vorgesehen und wird auch in zwei Teilbereiche gegliedert. Der erste Teil besteht auch aus dem Umgang mit dem Pferd und den theoretischen Kenntnissen, der zweite Teil beinhaltet das Fahren.

Abschluss mit Attest (ohne Reiten/Fahren)

Als Einstieg in den Pferdesport, bzw. den Umgang mit den Pferden kann bei der Grundausbildung Pferd Reiten/Fahren nur der erste Teil, der sogenannte Attest, mittels einer Prüfung abgeschlossen werden. Dieser beinhaltet den Umgang mit dem Pferd, die Bodenschule  und die theoretischen Kenntnisse am Pferd ohne praktische Prüfung.

Das neue Konzept kurz zusammengefasst.

Neu gibt es drei Stufen der Ausbildung des SVPS, beginnend bei der «Grundausbildung Pferd Schweiz». Diese ist gegliedert in zwei Teile. Einerseits in Theorie, Umgang mit dem Pferd, Bodenschule und Führen im öffentlichen Raum und andererseits dem Reiten oder Fahren inklusiv Reiten/Fahren im öffentlichen Raum. Wer nur den ersten Teil abschliessen möchte, kann dies neu mit dem Attest machen. Wer die gesamte Grundaus­bildung erfolgreich ab­schliesst, erhält das Diplom. Das Diplom wiede­rum berechtigt zur Teilnah­me am Brevet und später an der Lizenz. Neu können sämtliche Reitweisen zusammen die «Grundausbildung Pferd Schweiz» absolvieren. Die Beurteilungskriterien werden dementsprechend angepasst. Die weiterführende Bodenschule sei für die einen oder anderen Personen noch etwas befremdlich, sagt Heidi Wolf. Sie ist aber überzeugt, dass das Sinn macht und eine Bereicherung für die Grundausbildung ist. Die zweite Ausbildungsstufe stellt in Zukunft das Brevet dar. Es wird vorerst «Kombiniert» – also Dressur, Springen und CC – sowie in den Disziplinen Dressur, Springen, Fahren, Western, Gangpfer­de  und Reiten im öffentlichen Raum angeboten. Die Brevets dienen der Weiterbildung und der Zulassung für den Wettkampfsport in der entsprechenden Disziplin. Sie sind gezielte Vorbereitungen für Starts an offi­ziellen Prüfungen. Die dritte Stufe ist die ­Lizenz. Diese Prüfungen bleiben soweit gleich, ausser, dass eine kombinierte Lizenz (Dressur, Sprin­gen, CC) von der zuständigen Disziplin CC erarbeitet wird.